Was wir machen

Entdecken Sie noch viele weitere Dienstleistungen, die wir in unserem Haus anbieten. Auch für Extrawünsche sind wir ihr Ansprechpartner. Gemeinsam zu wirkungsvollen, individuellen und optimalen Ergebnissen!

[su_spoiler title=“Telefonanlagen“]

Kommunikation made easy

Unsere Telefonanlagen-Lösung wird Sie begeistern!

Einfache Installation & Administration

Hier liegt eine der Stärke. Der Telefonanlagen-Server erkennt bootende Geräte und konfiguriert diese vollautomatisch. Dies ermöglicht die Inbetriebnahme zahlreicher Endgeräte innerhalb weniger Minuten. Dabei kümmert sich die Telefonanlage auch um die Versorgung Ihrer Endgeräte mit der passenden Firmware

Vollständiges Unified Communications / Videotelefonie

Sie können Ihr Gegenüber auch sehen, unabhängig welches Telefon verwendet wird. Ob im Büro, zu Hause oder unterwegs, per Mausklick laden Sie Ihren Gesprächspartner zu einer persönlichen Videosession ein
Umfangreiche AdressbücherIm Telefon-Desktop-Client stehen Ihnen persönliche und firmenweite Telefonbücher zur Verfügung. Neben diesen Telefonbüchern können Sie ebenso Ihr Outlook- oder Apple Adressbuch in Ihren Client integrieren.

Clients für Windows, Mac & Linux / Android / iOS Mobile Apps

Der Telefon-Mobility-Client bietet Ihnen viele Funktionen unseres Desktop-Clients auf Ihren Android- und iPhone-Geräten. Sie erhalten alle Informationen in Echtzeit und sehen dadurch genau, welcher Kollege gerade telefoniert oder am Platz erreichbar ist. Auch das lästige Synchronisieren von Telefonbüchern auf verschiedenen Endgeräten gehört der Vergangenheit an. Finden Sie von unterwegs alle Einträge im Adressbuch.

Voicemail-System 

Jeder Benutzer verfügt über eine eigene Voicemailbox. Verpassen Sie somit nie wieder eine wichtige Nachricht und lassen Sie sich diese bequem per E-Mail zustellen. Ihre Voicemailbox verwalten Sie entweder direkt am Telefon oder in Ihrem Telefon-Desktop-Client.

Frei definierbare Flexpannels

Mit dem Flexpanel-Framework können Sie plattformunabhängig (Windows, Mac, Linux) individuelle Ansichten für den Telefonanlagen-Desktop-Client erstellen. Dabei steht Ihnen eine Vielzahl an Bausteinen zur Verfügung. Beispielsweise die Anzeige einzelner Benutzer und deren aktuelle Verfügbarkeit, Teams und deren Mitglieder oder die Anzeige von wartenden Anrufern. Selbst die Integration von Web-Inhalten (WebCam, Website-Elemente) ist spielend möglich

Hot Desking – von Überall arbeiten

Mit unserer Telefon-Lösung sind Sie weltweit unter einer Nummer erreichbar – egal ob Sie Ihr Tischtelefon, Softphone oder Mobilgerät verwenden. Dank des Mobile-Hubs sehen Ihre Gesprächspartner auch bei ausgehenden Telefonaten ausschließlich Ihre Büro-Telefonnummer.

Einfache CRM / ERP Integration / Outlook Integration

Sie können in den Telefonanlagen-Desktop-Client Ihr favorisiertes Outlook-Adressbuch einbinden. Outlook integriert sich dabei als weiteres, vollwertiges Adressbuch in den Client und steht Ihnen somit in allen Suchen bzw. Journalen zur Verfügung.

Follow me Funktion

Mitarbeiter, die mehr als einen Arbeitsplatz besitzen können selbstständig entscheiden, unter welchen Geräten Sie erreichbar sein möchten. Sehr oft haben Benutzer einen Büro- und Homeoffice-Arbeitsplatz, sowie ein Mobiltelefon. Je nach verwendetem Arbeitsplatz erkennt und steuert die Telefonanlage, welche Telefone in diesem Moment verwendet werden sollen.

Mitschnitt-Funktion

Nutzen Sie Mitschnitte von Telefongesprächen zur Gesprächsoptimierung und im Rahmen von Trainingsgesprächen. Mitschnitte können entweder automatisch oder per Aufnahme-Knopf im Telefon-Desktop-Client gestartet werden. Die dabei entstehenden Audio-Dateien werden zentral abgelegt und können bei Bedarf auch direkt im Client angehört werden.

Callflow Management

Das Callflow Management System ist das zentrale Bindeglied zwischen den einzelnen Modulen und steuert die Anrufverteilung zwischen Benutzern, Teams und IVR-Menüs. Dabei können auch beispielsweise Zeitschemas oder Kalender berücksichtigt werden.

Cloud | Virtual | On-premise

Die Telefonanlage als Hardware, virtuell auf Ihrem vorhandenen Server oder sogar als gehostete Lösung bei uns oder einem anderen Provider. Sie haben alle Möglichkeiten

Fax für alle

Sparen Sie wertvolle Zeit und unnötige Wege zum Faxgerät. Die Telefonanlage bietet Ihnen viele Wege, Faxe zu versenden und zu empfangen. Versenden Sie Faxe direkt aus Ihrem Telefon-Desktop-Client, E-Mail-Programm oder per Fax-Druckertreiber. Eingehende Faxe verwalten Sie bequem in Ihrem E-Mail-Postfach.

Für jede Unternehmensgröße

Unser Telefonsystem ist geeignet von kleinen Umgebungen ab 3 Mitarbeiter bis hin zu großen Installation von bis zu 5000 Teilnehmern. Das System kann auch redundant ausgelegt werden, um die Ausfallsicherheit weiter zu steigern.

Herstellerunabhängig

Trotz reiner IP-Technologie unterstützt unsere Telefonie-Lösung weiterhin Ihre vorhandenen analogen Endgeräte. Insbesondere Faxgeräte gehören nach wie vor zum festen Bestandteil vieler Unternehmen. Aber auch Türöffner, Brandmeldeanlagen usw. bleiben kompatibel.

Standard Telefonie-Funktionen

Natürlich stehen Ihnen alle gewohnten Standard Telefoniefunktionen wie Pickup, Makeln, Dreierkonferenz, Besetztlampenfelder, Rufumleitung usw. per Telefon und Telefon-Desktop-Client zur Verfügung.
[/su_spoiler][su_spoiler title=“E-Mail Archivierung“]

eMail Archivierung

Viele deutsche Unternehmen handhaben das Thema E-Mail-Archivierung nur sehr unzureichend und die wenigsten verfügen über eine rechtskonforme Lösung. Zahlreiche Vorschriften und teils intransparente Regeln sorgen zusätzlich für Missverständnisse und Fehler.

Einige Fakten

Alle Unternehmen – Kleingewerbetreibende ausgenommen – müssen ihre komplette Geschäftskorrespondenz für sechs bis zehn Jahre ab Ende des Kalenderjahres aufbewahren. Daher ist es sinnvoll, die Geschäftskorrespondenz eines Unternehmens per E-Mail für zehn Jahre zu archivieren und danach ebenso zuverlässig zu löschen. Spam, Werbemittel und Newsletter sind von dieser Regelung aber nicht betroffen und können bedenkenlos gelöscht werden.

Einige E-Mails können, andere müssen gespeichert werden. Es gibt aber auch Mails, die auf keinen Fall mitgespeichert werden dürfen: private E-Mails von Mitarbeitern. Unternehmen, in denen die private E-Mail-Nutzung der Mitarbeiter auch nur geduldet ist, verwandeln sich nach dem Gesetz zu einem Anbieter von Telekommunikationsdiensten. Folglich ist die Überwachung und Speicherung der E-Mail-Kommunikation grundsätzlich unzulässig, soweit keine explizite Einwilligung der Mitarbeiter vorliegt.

Der Gesetzgeber verlangt keine Verschlüsselung. Einige Fälle von unbeabsichtigten Datenverlusten zeigen aber, dass es im Eigeninteresse der Unternehmen liegen sollte, Daten verschlüsselt zu speichern und zu übertragen. So sind nicht nur die eigenen Daten geschützt, auch der Verlust und die damit einhergehenden Entschädigungsklagen Dritter lassen sich vorbeugen. Eine rechtskonforme technische Lösung ermöglicht, die Daten in ihrer Gesamtheit sicher zu verwahren und im Bedarfsfall an den Berechtigten entschlüsselt zu übergeben.

E-Mails werden häufig in proprietären Archivdateien gesichert, wie beispielsweise PST-Dateien in Exchange-Umgebungen. Diese enthalten nicht nur die gesicherten E-Mails, sondern auch Kalendereinträge, Kontakte sowie Aufgaben und werden häufig auf dem Endgerät des Anwenders abgespeichert. Dies reduziert zwar die Datenmenge auf den Mail-Servern, bietet aber keinerlei Compliance. Für den Administrator sind sie schwer zu verwalten und für den Anwender bieten sie keinen bequemen Zugang zu archivierten Nachrichten. Darüber hinaus sind die Dateien weder vor Diebstahl noch vor Manipulationen geschützt.

Um geschäftliche E-Mails inklusive Anhänge – wie gesetzlich gefordert – fälschungssicher und untersuchbar zu speichern, ist nur eine serverseitige Lösung denkbar: Die eingehende Mail sollte abgespeichert sein, bevor sie den Nutzer erreicht. Da dies die Performance eines E-Mail-Server in großen Unternehmen überfordert, ist ein dedizierter Server, eine Appliance oder ein Cloud Service die passende Lösung.

Selbst wenn es keine gesetzliche Verpflichtung geben würde, ist eine Sicherung der E-Mails nach heutigen Standard sinnvoll: Eine umgehende Wiederherstellung verloren gegangener E-Mail-Infrastrukturen ist jederzeit möglich – entweder von einer lokalen Appliance oder von einem externen Rechenzentrum, wo die Daten gespiegelt sind. Dabei haben Mitarbeitern einen schnellen Zugriff und hervorragende Suchmöglichkeiten für die in ihrem Account gespeicherten Mails, Anhänge, Kalendereinträgen, Kontakte und Aufgaben

[/su_spoiler]